treenodes:media - Online Marketing & Webdesign Agetnurtreenodes:media - Online Marketing & Webdesign Agetnurtreenodes:media - Online Marketing & Webdesign Agetnur

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Mehr erfahren

Matthias Laurenz Gräff

Eintrag upgraden
https://www.matthiaslaurenzgraeff.com

Matthias Laurenz Gräff wurde am 19. Juli 1984 geboren. Aufgewachsen ist er in St. Leonhard am Hornerwald, Gars am Kamp und Wien. Schon im Kindesalter wurde er mit der künstlerischen Arbeit seiner Eltern in Atelier und Natur konfrontiert, was für ihn sehr abenteuerlich und anregend war, und ihn zu eigenem intensiven Zeichnen bewog. Es entstanden in Folge tausende Zeichnungen - Blätter, die hauptsächlich von Urwaldszenen bevölkert waren.

Ab dem 17. Lebensjahr begann Gräff ein Studium der Illustration und Grafik bei Prof. Barry Hewson an der St. Pöltner Privatuniversität New Design Centre. In dieser Zeit besuchte er auch einige Jahre die Sommerakademie in Geras bei Prof. Bernhard Hollemann und den Druckgrafikkurs bei Prof. Arthur Redhead ebendort. 2002 erfolgte die Aufnahme in die Meisterklasse für Malerei bei Prof. Wolfgang Herzig an der Universität für Angewandte Kunst, wo er 2008 sein Studium beschloss.

Seit 2008 ist Gräff selbstständig als freischaffender und akademischer Maler mit eigenen Atelier in St. Leonhard am Hornerwald resp. Gars am Kamp-Zitternberg tätig. 2010 erhielt er den Adolf Peschek Puplikumspreis des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum. 2012 schuf er das Gemälde "Kinderburg Rappottenstein" für die Etikette des niederösterreichischen Rot Kreuz Wein. Im Folgejahr malte er das Städtepartnerschaftsgemälde für die deutsche Gemeinde Gars am Inn anlässlich der Partnerschaft mit Gars am Kamp. Des weiteren veranstaltete er mit seiner Lebenspartnerin ein Konzert der Mojo Blues Band in Gars am Kamp und gründete den weltweit tätigen Verein Familienverband Gräff-Graeff e. V..

2014 wurde seine seitens der Garser Gemeinde in Auftrag gegebene Gemäldeserie für den Garser Wein aufgrund der Nacktdarstellung von Gräffs Muse und Lebenspartnerin, sowie aus zu geringem Kunstverständnis mit Zensur belegt, was auch die Weinetikettierung verhinderte.

2016 erhielt Gräff den Auftrag für eine dreiteilige Gemäldeserie für die Etiketten des Garser Wein. 2017 malte er ein Gemälde für die Ortschronik Zitternberg. 2018 veröffentlichte der griechische Radiosender "POETS Radio" ein ausführliches Radiointerview und Berichterstattung über sein künstlerisches Wirken.

2019 begründeten Gräff und Georgia Kazantzidu die überparteiliche Plattform Dialog im Kamptal für politische Partizipation im Atelier Gräff. Anlässlich der Europawahlen sowie der Nationalratswahl nahmen politische Gäste wie Botschafter Wolfgang Petritsch, Botschafter Emil Brix, Präsident aD Hannes Swoboda, Physiker Werner Gruber und zahlreiche Abgeordnete diverser politischer Parteien an den Dialogen teil. Ebenfalls im Zuge der Europawahlen kreierte Gräff für die NEOS ein Gemälde über die Vereinigten Staaten von Europa.

Gemälde befinden sich in österreichischen Sammlungen, sowie in Sun Valley (US), Slowakei, Griechenland, China oder England. Werke in Kommunal- und Staatsbesitz, der griechischen Botschaft zu Wien, des österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen, sowie Musiker wie Nick Simper, dem Gründungsmitglied der Hardrockband Deep Purple, oder Don Airey, dem aktuellen Bandmitglied.

Gräffs künstlerische Themen zeigen sich einerseits in Kompositionen, Allegorien mit historisch-genealogisch-zeitpolitischen-gesellschaftskritischen sowie musisch-erotischen Inhalten als weiters in religiösen, literarischen Themen sowie in der malerischen Umsetzung eigener Lebenssituationen. Andererseits beinhaltet das Ouvre Stillleben, Interieurs und Blumenstücke sowie Landschafts- und Architekturdarstellungen.
Seine politischen Bilder finden in zahlreichen internationalen Zeitschriften, Magazinen, Blogs sowie Büchern Verwendung..

Matthias Laurenz Gräff

Tragen Sie Ihre Webseite in unserer regionalen Linkliste ein. Neben einem Eintrag in unserem Webkatalog können Sie einen hochwertigen Backlink erstellen.

Eintrag erstellen

Kostenloses Online-Marketing?! Na klar! Einfach Webseite regsetrieren und Eintrag schalten... kein Risiko, keine versteckten Kosten.

Webseite in Webkatlog eintragen und Backlink generieren

Weitere Einträge in der Kategorie Kunst & Kultur